Was ist NLP?

NLP = Neuro-Linguistisches Programmieren

NLP - als Methode - beschäftigt sich mit der Kommunikation und beschreibt Verhaltensmuster sowie Beziehungen. NLP macht die Dynamik zwischen Denken und Sprechen und deren Auswirkungen auf Körper, Geist, Emotionen und Verhalten sichtbar.

Nutzen von NLP

NLP optimiert deine sozialen Kompetenzen und dein professionelle Handeln im beruflichen und privaten Kontext. Die Aufmerksamkeit liegt im eigenverantwortlichen Handeln und in der Selbstentfaltung.

Bereits eine kleine Veränderung im Verhalten, Denken oder Fühlen wird sich im System je nach Zielformulierung entsprechend auswirken. NLP schafft Wahlmöglichkeiten, damit die bestmöglichen Entscheidungen getroffen werden und positiv auf das System wirken können.

Zur Teamführung, Konfliktlösung und Stressbewältigung bietet NLP einen außergewöhnlichen Reichtum an Lösungsmöglichkeiten und -strategien. Durch das Training von NLP werden Probleme gelöst, Ressourcen aktiviert und Selbst-Sicherheit gefördert.

NLP kannst du nutzen, um mehr Freude, Mitgefühl und Menschlickeit zu zeigen und dies in die Welt zu tragen. Der Lebenssinn kann neu entdeckt werden. Das ist NLP der vierten Generation.

Nur wer sich selbst erkennt, kann sich in andere hineinversetzen und mitfühlen. Das sagt man Delphinen schon lange nach.

NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren) kann dein Leben verändern, deine Lebensqualität verbessern und dazu beitragen, dass es dir und anderen Menschen besser geht. 

In unserer NLP-Ausbildung DVNLP profitierst du von unseren Erfahrungen, wie wir NLP in der Teamentwicklung, im Konfliktmanagement, der Stressreduzierung und im Einzelcoaching in der Praxis anwenden.

Für wen ist NLP geeignet?

Von NLP kann jeder profitieren, der sich beruflich oder persönlich weiterentwickeln will. NLP zeigt neue Wege und Möglichkeiten, um seine Ziele zu erreichen.

Entstehung des NLP

In den 70-er Jahren entwickelten John Grinder und Richard Bandler NLP. Sie modellierten Fritz Perls (Gestalttherapie), Virginia Satir (Familientherapie) und Milton Erickson (Hypnotherapie). J. Grinder und R. Bandler befanden sich seinerzeit an der University of California in Santa Cruz. Sie hatten das Ziel, weitere Therapeuten an den Erfolgen der drei Therapeuten teilhaben zu lassen. Sie erforschten erkennbare Muster und Strategien anhand der Arbeiten von Wiliam James, Albert Bandura, Alfred Korzybski, Gregory Baetson und Noam Chomsky.

NLP wurde von L. Cameron, J. DeLozier und R. Dilts, David Gordon, Charles Faulkner sowie Steve und Connirae Andreas weiterentwickelt.

International sind viele Menschen weiterhin daran beteiligt, NLP zu erweitern.

NLP-Tools